Urban Gardening und Öffentliche Bibliotheken

von Tim Schumann

Header

 

Öffentliche Bibliotheken sollten sich neuen Konzepten öffnen. In der Stadtbibliothek Bad Oldesloe wurde eine ganze Veranstaltungsreihe rund um das Thema „Urban Gardening“ organisiert und auch in Form eines Makerspaces mit modernen Formen des gemeinschaftlichen Lernens verknüpft. So konnte sich die Stadtbibliothek als moderner und innovativer Lernort positionieren und neue Initiativen in der Stadt anstoßen.

Weiterlesen

Computergestützte Thesaurus-Erweiterung Wirtschaft

von Tobias Rebholz

Abb1_Bloggrafik_2

Eine qualitativ hochwertige inhaltliche Erschließung mit dem hauseigenen Fachvokabular des Standard-Thesaurus Wirtschaft (STW) bildet das Fundament für eine erfolgreiche Recherche nach wirtschaftswissenschaftlichen Informationen in den Recherchesystemen der ZBW – Leibniz Informationszentrum Wirtschaft. Die Erschließung mit STW-Vokabular dient dazu, dass bei Suchanfragen alle relevanten Titel im Suchergebnis berücksichtigt werden.

Damit ein kontrolliertes Fachvokabular wie der STW seine Aufgaben langfristig erfüllen kann, ist eine kontinuierliche inhaltliche Weiterentwicklung elementar. An diesem Punkt setzte dieses MALIS-Projekt (Betreuer: Peter Kostädt) an; im Rahmen des Projektes wurden Ansätze herausgearbeitet, die es ermöglichen, computergestützt neue Terme für eine Erweiterung des STW zu ermitteln.

Weiterlesen

Konzept eines Gender Thesaurus

von Jasmin Schenk

Abb. 1: Schlagwortwolke META-Projekt

Abb. 1: Schlagwortwolke META-Projekt

Angesichts aktueller und voraussichtlich in naher Zukunft startender Infrastrukturprojekte der Frauen-/Gender-Informationseinrichtungen einerseits und der Gender Studies andererseits verfolgt das das von Prof. Dr. Heike Neuroth betreute MALIS-Projekt das Ziel, auf den Sinn und die Notwendigkeit einer gemeinsamen gendersensiblen Dokumentationssprache hinzuweisen und Vorschläge für die Erarbeitung eines Gender Thesaurus zu entwickeln.

Weiterlesen

Ein Metadatenschema für Texte des Klassischen Maya

von Petra Maier

Detail des Dresdener Maya Codex, gezeichnet von Lacambalam

Detail des Dresdener Maya Codex, gezeichnet von Lacambalam (Quelle: Wikimedia commons)

Das Projekt ‚Textdatenbank und Wörterbuch des Klassischen Maya‘ (TWKM) will alle überlieferten Inschriftenträger des Klassischen Maya, d. h. aus der Zeit vor der Eroberung durch die Spanier um 1500 n. Chr., vollständig entziffern und mittels eines Metadatenkonzepts dokumentieren.  Auf dieser Datengrundlage soll die systematische Analyse der Struktur der Sprache und des Schriftsystems des Klassischen Maya erfolgen.

Weiterlesen

(Re-)Katalogisierung der Altkoreanica aus der Sammlung der Ruhr-Universität Bochum

von Jimi Nam-Osterkamp

Kolophon des Samun sŏnghwi (Dff 20) mit Angabe des Druckjahres und -ortes auf eigener Seite am Werksende

Kolophon des „Samun sŏnghwi“ (Dff 20) mit Angabe des Druckjahres und -ortes auf eigener Seite am Werksende (Foto: Ruhr-Universität)

Bei der Altkoreanica-Sammlung der Bibliothek der Fakultät für Ostasienwissenschaften, Ruhr-Universität Bochum, handelt es sich um 35 Werke in 100 Bänden, die aus dem frühen 18. bis frühen 20. Jh. stammen. Meistenteils wurden sie in den 1960er Jahren zwar inventarisiert, jedoch nur mit einer angesichts der relativen Seltenheit der Werke unan­ge­messen knappen, zumeist unvollständigen Beschreibung.

Im Rahmen des MALIS-Projektes (Betreuerin: Prof. Margarete Payer) wird entsprechend die Erst- bzw. teils Neukatalogisierung dieser Altkoreanica nach heutigen Standards angestrebt. Hierzu wird zuerst der Problemkomplex alter koreanischer Drucke hinsichtlich der Formalkatalogisierung erschlossen sowie eine vergleichende Analyse internationaler Praxisbeispiele durchgeführt.

Weiterlesen

Informationskompetenz in der politischen Wissenschaft fördern

von Kerstin Klein

Logoneu_rwth_ipw_de_rgbDie spezialisierten Kompetenzen in Institutsbibliotheken als Schnittstellen zwischen Fachwissenschaftlern und Studierenden gezielt zu nutzen, war Ziel dieses MALIS-Praxisprojektes. Es wurde gezeigt, wie auch mit geringen personellen und finanziellen Mitteln ein Konzept zur Förderung der Informationskompetenz erstellt werden kann, das an die Bedürfnisse eines kleinen Institutes, des Instituts für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen, angepasst und mithilfe der Institutsbibliothek umgesetzt werden kann.

Umfrageergebnis zu den Defiziten der Studierenden nach Bereichen. Es haben sich 17 Lehrende (81%) an der Befragung beteiligt

Während in einschichtigen Bibliothekssystemen die Fachreferenten für die Vermittlung von Informationskompetenz in den einzelnen Fachbereichen zuständig sind, werden diese Aufgaben im zweischichtigen System häufig von den Institutsbibliotheken direkt in Zusammenarbeit mit den Instituten erfüllt. Diese Stellung einer ‚embedded library‘ können Institutsbibliotheken insbesondere beim Thema Förderung von Informationskompetenz nutzen.

Weiterlesen

Zielgruppengerechte Angebote für Senioren in der Stadtbibliothek Bensheim

von Kerstin Bürger

Wegweiser_Ministerium

BAGSO-Wegweiser durch die digitale Welt (Graphik: BAGSO)

Der demografische Wandel und die Digitalisierung verändern die Gesellschaft in einem vermutlich bisher nie dagewesenen Maße und stellen dadurch auch öffentliche Bildungseinrichtungen wie Bibliotheken vor neue Herausforderungen. Große Teile des gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Lebens finden bereits heute im Netz statt. Doch gerade für ältere Menschen gibt es häufig Hürden in der Nutzung des Internets.

Im Rahmen eines Praxisprojekts (Projektbetreuer: Prof. Tom Becker) des berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Master in Library and Information Science“ (MALIS) an der FH Köln wurde in der Stadtbibliothek Bensheim ein Konzept für Angebote entwickelt, mit denen Senioren die Teilhabe am digitalen Leben ermöglicht bzw. erleichtert werden soll.

Weiterlesen