Christina Kläre

studierte Management and Economics an der Ruhr-Universität Bochum (Abschluss Master of Science 2013). Nach der Leitung von Bachelor- und Masterübungen sowie -Seminaren am Lehrstuhl für Quantitative Analyse (Ruhr-Universität Bochum) hat sie die AG Learning Services der Hochschulbibliothek der Fachhochschule Bielefeld unterstützt und dort bereits den Workshop „Alltagsstatistiken hinterfragt“ geleitet. Seit 2016 ist sie Fachreferentin für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen. Seit 2015 absolviert sie den berufsbegleitenden Master­studien­gang Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft an der TH Köln.

Kontakt: christina.klaere@uni-due.de

Das MALIS-Projekt:

Christina Kläre: Quantitative Informationskompetenz steigern – ein Online-Kurs zur Datenkompetenz

Projektzeitraum: 01.03.2016 – 31.07.2016
Projektbetreuerin: Prof. Dr. Inka Tappenbeck