Johannes Graupe

studierte ev. Kirchenmusik (HfK Herford) und Informationswissenschaft mit Schwerpunkt Bibliothekswissenschaft (Hochschule Darmstadt), bevor er 2018 das MALIS-Fernstudium an der TH Köln aufnahm. Er ist seit 2019 Systembibliothekar für Sacherschließung in der Verbundzentrale des HeBIS.

Kontakt: johannes.graupe@mail.de

Das MALIS-Projekt:

Zukunft planen – Strategieentwicklung für das Musikangebot der Stadtbibliothek Köln

zusammen mit Dr. Juliane Fendel und Dr. Andrea Ammendola

Projektzeitraum: 01.09.2018 bis 30.06.2019
Projektbetreuerin: Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach